Wie Sie Ihre Luftreiniger in vollen Zügen genießen!

Sie haben einen Luftreiniger gekauft, Sie haben bereits einen oder denken darüber nach, einen zu kaufen. In jedem Fall ist es nützlich zu wissen, wie Sie einen Luftreiniger so effektiv wie möglich einsetzen können.

6 Tipps für den effektiven Einsatz eine Luftreiniger:

  1. Stellen Sie den Luftreiniger an einem strategisch funktionalen Ort auf. Vorzugsweise irgendwo, wo bereits ein Luftstrom vorhanden ist, in der Nähe einer Tür, die nach außen oder in die Nähe eines Fensters führt. Irgendwo, wo der Luftstrom, den der Luftreiniger selbst erzeugt, seine Aufgabe erfüllen kann. Die Lufteiniger muss daher mindestens 10 cm von einer Wand oder einem Möbelstück entfernt sein. Dann kann die Luft von die Luftreiniger im gesamten Raum effizient gereinigt werden. Beachten Sie außerdem, dass ein Luftreiniger fast ausschließlich in dem Raum arbeitet, in dem er sich befindet. Sie können den Luftreiniger in einen anderen Raum verschieben, aber die Luftqualität im anderen Raum nimmt natürlich ab.
  2. Lassen Sie den Luftreiniger eingeschaltet. Die Verschmutzung der Raumluft kann sich schnell entwickeln, eine einfache Türöffnung kann dies ebenso verursachen wie das Bewegen von Menschen oder Tieren, da Staub oder andere Partikel wieder in die Luft gelangen. Wenn der Luftreiniger ausgeschaltet ist, kann die Luftreiniger diese neu eingebrachten Staubpartikel nicht entfernen. Wenn Sie den Luftreiniger eingeschaltet lassen, bleibt die Luftqualität viel sauberer und konstanter, so dass Allergieauslöser schneller entfernt werden. Um mit der Umwelt umweltgerecht umzugehen, gibt es den Automatikmodus, der dafür sorgt, dass der Luftreiniger nur bei Bedarf hart arbeitet. Wenn der Staubsensor keine Staubpartikel oder andere Verunreinigungen erkennt, passt der Luftreiniger automatisch seine Leistung an und umgekehrt.
  3. Berücksichtigen Sie die Lautstärke jedes Luftreiniger. Bist du ein Leichtschläfer? Wählen Sie einen Luftreiniger mit einem Schlafmodus. Dann hat der Luftreiniger nachts eine niedrigere Einstellung, und die Lichter auf dem Bedienfeld werden ebenfalls gedimmt. Besitzt der Luftreiniger einen Lichtsensor, Wechsel der Luftreiniger bei Dunkelheit automatisch in den Schlafmodus.
  4. Das Öffnen von Fenstern und Türen ist in Ordnung, aber nicht zu viel. Auch wenn ein Luftreiniger in einem Raum vorhanden ist, ist es wichtig zu lüften. Dies erhöht die Sauerstoffmenge in einem Raum, aber wenn zu viel Luft von außen eintritt, kann der Luftreiniger Schwierigkeiten haben, alle Verunreinigungen zu entfernen. Unser Tipp ist daher, jeweils ein Fenster oder eine Tür offen zu halten, damit der Luftreiniger seinen Luftstrom aufrechterhalten kann.
  5. Denken Sie daran, dass der Vorfilter von den Luftreiniger regelmäßig gereinigt werden muss.  Der Vorfilter von den Luftreiniger sorgt dafür, dass große Partikel in der Luft nicht zu dem anderen Filter von den Luftreiniger gelangen und somit schneller verschmutzen. Wenn dieser Filter viel aufgenommen hat, funktioniert der Luftreiniger nicht mehr optimal. Aus diesem Grund wird empfohlen, diesen Vorfilter von den Luftreiniger einmal pro Woche zu reinigen. Sie können einen Staubsauger verwenden um den Vorfilter von den Luftreiniger reinigen.
  6. Der Austausch der Filter im Luftreiniger ist ebenfalls wichtig. Tatsächlich sind die Filter der wichtigste Teil von den Luftreiniger. Sie sind unerlässlich, um die Luft richtig zu reinigen. Ein Filter hält im Durchschnitt ein Jahr, abhängig von der Anzahl der Verunreinigungen, mit denen der Luftreiniger zu tun hat.

Mit den oben genannten Tipps können Sie zu Hause immer gesunde Luft genießen!