Was ist ein HEPA Filter und warum ist er so wichtig?

Wenn Sie einen Luftreiniger für Ihr Zuhause oder Büro auswählen, dann müssen Sie unbedingt darauf achten, dass dieser mit einem HEPA Filter ausgestattet ist. Bei dem sogenannte HEPA Filter handelt es sich nämlich um das wichtigste Element eines Luftreinigers, denn er befreit die Raumluft von gesundheitsschädlichen Partikel und setzt saubere Luft frei.

HEPA Filter sind auch der Grund, dass seit der Covid-19 Pandemie immer mehr Luftreiniger in Schulen, Krankenhäusern, Büros etc. installiert werden. Sie gewährleisten eine höhere Luftqualität und verbessern somit auch die Lebensqualität, insbesondere bei Menschen, die an Allergien oder Asthma leiden.

Doch was genau ist ein HEPA Filter? Wie funktioniert er und warum ist er so wirksam gegen Viren, Bakterien und Allergene?

Hier erfahren Sie alles, was Sie zum Thema HEPA Filter wissen müssen:

Was ist ein HEPA Filter?

HEPA Filter sind Schwebstofffilter, die im Gegensatz zu anderen Filtern 99,9% der Staubpartikel aus der Luft entfernen. Zu diesen Partikeln zählen unter anderem auch Allergene, Viren, Bakterien, Chemikalien, Staub und viele mehr. HEPA Filter sind die beste Art von Filtern, die es bis jetzt auf dem Markt zu erwerben gibt.

Vor allem für Menschen mit Asthma, Allergien oder Atemproblemen stellen sie die ideale Lösung dar. Aber auch seit der Covid-19 Pandemie werden HEPA Filter immer wichtiger, da sie dabei helfen, den Virus in Innenräumen zu reduzieren und somit die Corona Ausbreitung verringern.

Wie funktionieren HEPA-Filter?

Die Funktionsweise von Luftreinigern ist sehr einfach. Im Prinzip strömt die „verschmutzte“ Luft durch eine Reihe von Filtern, darunter auch den HEPA Filter, wodurch die Partikel aus der Luft abgefangen werden. Die saubere bzw. gereinigte Luft wird dann wieder in den Raum freigesetzt. Der sogenannte HEPA Filter besteht aus Zellulose, Glasfasern und anderen synthetischen Materialien, wobei die dünnen Filterschichten mehrlagig aufeinanderliegen, um ein Maximum an Partikel abfangen zu können.

Ein HEPA Filter ist in der Lage Krankheitserreger, die größer als 0,3 Mikrometer sind, abzufangen und sorgt somit für eine extrem hohe Luftqualität.

HEPA

HEPA Filter – Wirksamkeit

Wenn Sie verschiedene Luftreiniger vergleichen, ist es wichtig, auf den jeweiligen HEPA-Filtertyp zu achten. Hierbei ist es wichtig zu wissen, wie viele Prozent der Partikel die verschiedenen Filtertypen auffangen können.

Eine 100% Filtration ist derzeit leider nicht möglich. Doch der HEPA-Filter ist nahe dran, denn er fängt 99,9% der Partikel (MPPS) auf, die zwischen 0,12 und 0,25 Mikrometer groß sind.

Derzeit gibt es keine effektivere Luftbehandlungstechnologie.

Der HEPA-Filter muss zertifiziert sein

Beim Kauf eines Luftreinigers sollten Sie zudem unbedingt darauf achten, dass der HEPA Filter zertifiziert ist. Um ein solches Zertifikat zu erhalten, muss der Luftreiniger mehrere Tests durchlaufen und dabei höchste Anforderungen erfüllen.

In Europa müssen HEPA Filter mindestens 99,95% der Partikel aus der Luft entfernen. In den USA müssen sie sogar 99,97% der Partikel entfernen, um ein solches Zertifikat zu erhalten.

In Europa sind HEPA Filter nach der Norm UNE-EN 1822-1: 2020 klassifiziert. Filter sollten zudem mit sogenannten MPPS (Most Penetrating Particle Size) getestet werden. Die Größe dieser extrem kleinen Partikel liegt, wie bereits erwähnt, bei 0,12 bis 0,25 Mikrometer.

Laut der Norm EN 1822 wird zwischen drei Hauptkategorien von Filtern bzw. Klassen unterschieden, darunter EPA-, HEPA-, und ULPA- Filter. Diese reichen von weniger effizienten Filtern (EPA) bis hin zu extrem effizienten Filtern (ULPA). Die letztere Klasse wird jedoch grundsätzlich nur in Krankenhäusern oder medizinischen Laboren eingesetzt. Die sogenannten HEPA H13 und True HEPA Filter sind die am häufigsten verwendeten Filter für Privathaushalte, Schulen und Büros. Grund dafür ist, dass sie eine äußerst effektive Filtration ermöglichen und auch von den Kosten her leistbar sind.

  • EPA – Efficient Particulate Air (=Hochleistungs-Partikelfilter), Filterklassen: E10, E11 und E12
  • HEPA – High- Efficency Particulate Air (=Schwebstofffilter), Filterklassen: H13 (Wirkungsgrad von 99,95%) und H14 (Wirkungsgrad von 99,995%), wobei der True HEPA-Filter (99,97%) zwischen H13 und H14 eingestuft wird.
  • ULPA – Ultra-Low Penetration Air (=Hochleistungs-Schwebstofffilter), Filterklassen: U15, U16 und U17

luftreiniger EPA, HEPA, UPAUnsere WINIX Luftreiniger sind mit TRUE HEPA Filtern (amerikanische Klassifizierung) ausgestattet. True HEPA Filter befinden sich zwischen den Filterklassen H13 und H14 (europäische Klassifizierung) und filtern 99,97% der Partikel. All unsere WINIX Luftreiniger sind von der ECARF gemäß der Norm UNE-EN. 1822-1: 2020 geprüft und zertifiziert.

Was ist der True HEPA Filter? – Der am häufigsten verwendete Filter von WINIX

Damit ein HEPA Filter in den USA als True HEPA Filter bezeichnet werden darf, muss dieser mit einem Zertifikat ausgestattet sein, dass gewährleistet, dass der Filter 99,97% kleinster Partikel mit einer Größe von nur 0,3 Mikrometer effektiv aus der Luft entfernt. Bei 0,03 Mikrometer großen Partikel, handelt es sich um die kleinste Partikelgröße, die in unsere Lunge gelangen kann. Partikel werden hierbei immer in Mikrometern gemessen (1 Mikrometer = 1 Millionstel Meter). Mit unserem Auge können wir jedoch nur Partikel, die größer als 10 Mikrometer sind sehen.

Hier finden Sie einige Arten von Partikel, die ein True HEPA Filter auffangen kann:

HEPA filter luftreiniger

Es gibt vier grundlegende Möglichkeiten, wie True HEPA Filter Partikel einfangen:

  • Trägheitseffekt

 Dieses physikalische Gesetz trifft hauptsächlich auf größere und schwere Teilchen bzw. Partikel zu. Aufgrund ihrer größeren Masse und höheren Luftwiderstandes folgen sie dem Luftstrom mit einer gewissen Latenz. Ändert sich die Richtung des Luftstroms, folgen sie diesem nicht um die Faser herum, sondern prallen aufgrund ihrer Trägheit an die Glasfasern und bleiben dort haften.

  • Sperreffekt

Das direkte Abfangen funktioniert bei Partikel mittlerer Größe – Partikel, die zu klein sind, um träge zu sein und zu groß sind, um zu diffundieren. Sie folgen dem Luftstrom um die Glasfasermatten und bleiben haften, wenn sie der Filterfaser zu nahekommen.

  • Diffusionseffekt

Der Diffusionseffekt funktioniert bei ganz kleinen Partikel. Diese folgen dem Luftstrom nämlich nicht alleine, sondern prallen mit anderen Molekülen zusammen, woraufhin sie ihre Richtung wechseln und dann gegen die Glasfasern prallen und daran haften bleiben.

  • Sieben

Sieben ist wohl der bekannteste Filtermechanismus. Sind die Partikel zu groß, um zwischen die Fasern hindurchzukommen, bleiben sie daran haften.

Nun wissen Sie alles um einen für Ihre Ansprüche geeigneten Luftreiniger mit einem effektiven HEPA Filter auswählen zu können. Vielleicht sind Sie auch interessiert zu erfahren, wie die PlasmaWave Technologie von WINIX funktioniert, die Viren effektiv aus der Luft entfernt und die True HEPA Filter in unseren Luftreinigern optimal ergänzen.